· 

Auf zum Lübecker Weihnachtsmarkt

So schön sind Norddeutsche Weihnachtsmärkte

Lübecker Weihnachtsmarkt test essen kartoffelkeller
Der Lübecker Weihnachtsmarkt lohnt sich!

Aus Tradition

 

Mit der Familie zum Lübecker Weihnachtsmarkt?

Nein, kein Familienausflug nach Lübeck.

 

Seit einigen Jahren schon fahren wir völlig frei und kinderlos, nur mit unseren besten Freunden, Yvonne & Kai, einmal im Dezember auf einen Weihnachtsmarkt irgendwo in Norddeutschland.

 

Lübeck zählte sogar schon einmal zu unseren Zielen. Denn 2016 sind wir ebenfalls in Lübeck gewesen. Wir sind also Wiederholungstäter. Nicht nur, weil Lübeck so dicht dran ist, sondern besonders deswegen, weil der Weihnachtsmarkt, das Ambiente und auch das Essen dort sehr gut ist.

Von Lüneburg nach Lübeck

Hauptbahnhof Lübeck Bahnhof
Lübecker Hauptbahnhof

Von Lüneburg aus könnte man mit dem Zug natürlich auch direkt nach Lübeck fahren. Der Preis für vier Personen ist dann aber ganz schön happig. Wir sind schon vor zwei Jahren von Lauenburg aus gefahren und haben das in diesem Jahr wieder so gemacht.

 

Lauenburg liegt in Schleswig Holstein, genauso wie Lübeck. Das bringt den großen Vorteil mit sich, das man ein Schleswig-Holstein-Ticket nehmen kann. Aktuell (02.12.18) für vier Personen, den ganzen Tag nutzbar für 38,- EUR. Ab Lüneburg hätten wir schon fast das doppelte für eine einfache Fahrt bezahlt.

 

Lauenburg erreichen wir von Lüneburg in nur 30 Minuten. Dort kann man sein Auto sehr gut an dem kleinen Bahnhof abstellen.

 

Kostenfrei! Ganz einfach und total stressfrei. Und dann: Auf zum Lübecker Weihnachtsmarkt...

Erst mal essen gehen - traditionell im Kartoffelkeller

Der Plan: Vom Lübecker Bahnhof, mit hungrigem Magen direkt zum Lübecker Kartoffelkeller. Ganz traditionell, wie auch schon beim ersten Besuch 2016. Und wenn wir wieder raus kommen, dann ist es dunkel und wir können durch die Weihnachtsstadt schlendern.

 

Und so haben wir unseren Plan auch umgesetzt. Ausser, das es nach dem essen noch nicht ganz dunkel war. Es dämmerte aber schon.

 

Im urgemütlichen Kartoffelkeller angekommen, haben wir uns über die Speisekarte hergemacht. Noch im Hinterkopf, was wir vor zwei Jahren dort gegessen haben, haben wir versucht etwas anderes auszuwählen.

Die Speisekarte war natürlich nicht mit der vor zwei Jahren identisch. Aber zumindest ähnlich.


Lübecker Kartoffelkeller Eingang Weihnachtsmarkt
Eingang zum Kartoffelkeller Lübeck

Und so kam es, wie es kommen musste. Natürlich haben wir auch diesmal wieder etwas ähnliches bestellt. Kai, Sabrina und René haben die "Kartoffelkeller-Filetpfanne" genommen. Yvonne hat sich als einzige, wie auch beim letzten mal, für Fisch entschieden und den "Lübecker Pannfisch" gegessen.

 

Extrawünsche, wie zum Beispiel beidseitig gebratene Spiegeleier oder anderes ist im Kartoffelkeller überhaupt kein Problem gewesen und wurde problemlos angenommen und perfekt serviert!

 

Das essen war mal wieder ein Gedicht. Wie immer sagt einem der erste Blick auf den Teller: "Wie soll ich denn davon satt werden?"

 

Doch dann fragt man sich kurz darauf, wie man das denn alles schaffen soll.

Alles in allem mal wieder sehr empfehlenswert. Die Preise im Kartoffelkeller sind gehobene Mittelklasse würde ich sagen. Ich habe schon günstiger und auch schon teurer gegessen. In diesem Fall finde ich es mit der freundlichen Bedienung, dem urigem Ambiente des Gewölbekellers und dem leckeren Essen angemessen. Wobei es jetzt aber auch in den nächsten Jahren nicht unbedingt teurer werden dürfte, um noch attraktiv zu sein. Ich glaube, auch wenn wir nicht unbedingt nochmal wieder zum Weihnachtsmarkt nach Lübeck fahren werden, um einfach auch andere zu sehen, werden wir bestimmt nochmal zum essen gehen in Lübeck landen.

Hier noch die Bilder vom leckeren Essen. Dies ist übrigens keine bezahlte Werbung, sondern ein rein privates Essvergnügen, von dem wir so sehr überzeugt sind, das wir es Euch einfach weiterempfehlen möchten.

Kartoffelkeller Filetpfanne lübeck Filet Essen Pfanne Weihnachtsmarkt
Kartoffelkellers Filetpfanne im Lübecker Kartoffelkeller
Lübeck Kartoffelkeller
v.l.n.r.: René, Sabrina, Yvonne, Kai
Pannfisch Kartoffelkeller Lübeck
Lübecker Pannfisch im Lübecker Kartoffelkeller


Artikel zum Thema:

Bild
Weihnachtsalbtraum

Maritimer Weihnachtsmarkt

Nach dem leckeren Essen und einem Bierchen für jeden, ging es nach draußen. Es war, wie schon erwähnt, leider noch nicht ganz dunkel. Aber immerhin dämmerte es schon ein wenig. Zu unserem Leid, regnete es aber auch immer wieder. Mal mehr und mal weniger. Das hat die Stimmung zwischendurch schon ein wenig getrübt.

 

Aber nichtsdestotrotz machten wir uns auf in die vielen kleinen Strassen und Gassen von Lübeck, um möglichst viele Ecken der vielen kleinen Weihnachtsmärkte zu erkunden.

Direkt gegenüber vom Kartoffelkeller findet man den "Maritimen Weihnachtsmarkt".

Ein kleines Holzboot, viele Fischernetze, alte Fässer und Steuerräder findet man dort an und überall zwischen den Buden. Genauso wie das "kleine" Riesenrad.

 

Und während sich die Großen in den Strandkörben ausruhen, können die Kleinen sich beim Schiffe-Angeln versuchen oder mit dem Kinderkarussell fahren.

 

Also wer es Maritim mag, der ist hier genau richtig.


Märchenwald

Lübeck Weihnachtsmarkt Märchenwald
EIngang zum Märchenwald - Lübecker Weihnachtsmarkt

Vom maritimen Weihnachtsmarkt, ging es für uns dann weiter zum nächsten Platz. Vorbei an der St. Jakobi Kirche direkt zur Marienkirche. Denn dort sind gleich mehrere kleine Weihnachtsmärkte in unmittelbarer Umgebung zu finden.

 

Angefangen beim Märchenwald, direkt an der Marienkirche, wo die vielen kleinen Hütten und Buden mit typischen alten Märchen zu finden sind.

Schneewittchen, Dornröschen, Der Fischer und seine Frau oder Tischlein deck Dich... können hier als kleine Puppentheater angesehen werden. Viele weitere natürlich auch. Ebenso bekommt man auch hier wieder überall leckeres zu essen. Und für die Kids sind nicht nur die Märchen aufgebaut, sondern auch ein kleines Nostalie-Karussel. Na wenn das keinen Spass macht...

Historischer Weihnachtsmarkt Lübeck Marienkirche
Auf dem Weg zum historischen Weihnachtsmarkt

Nicht weit vom Märchenwald, also eigentlich fast ineinander übergehend, kommt der Historische Weihnachtsmarkt im Kirchhof der Marienkirche. Unter roten Sternen geht man dort einen sehr schmalen Bereich entlang, wo links und rechts überall viele schöne Stände stehen. Essen und trinken gibt es ja sowieso, aber auch tolle Holzartikel, Schnäpse in urigen Flaschen, ausgefallene Handpuppen und vieles mehr.

 

Hat man sich durchgekämpft und es wird etwas luftiger, erwarten einen verschiedene mittelalterliche Stände.

 

An einem wahnsinnig gut duftendem Brotbackstand haben Yvonne und Sabrina zwei frisch gebackene Brote gekauft. Ein Kräuter- und ein Zwiebelbrot.

 

Der Geschmackstest zuhause bestätigte die richtige Entscheidung.


Traditioneller Weihnachtsmarkt

Traditioneller Weihnachtsmarkt Lübeck
Traditioneller Weihnachtsmarkt Lübeck

Durch einen kleinen Torbogen hindurch, bei dem wir uns auch mal kurz unterstellen konnten, wegen dem blöden Regen, kamen wir dann zum eigentlichen großen Weihnachtsmarkt. Ich würde sagen, es ist der Hauptweihnachtsmarkt unter den vielen.

Nach kurzer Recherche im Internet habe ich dann herausgefunden, das es der sogenannte "Traditionelle Weihnachtsmarkt" ist. Das passt.

 

Hier finden sich auf einem großen, ich würde sagen quadratischem Platz, viele Stände mit...

 

ähm ja... Essen, trinken...

Aber auch mit vielen Süßigkeiten - gehört ja auch dazu - und einigem anderen Schnickschnack.

 

Obwohl unser Magen eigentlich noch recht gut gefüllt war, von dem leckeren Essen im Kartoffelkeller, haben uns die Düfte nun doch entgültig schwach gemacht. An der ersten Bude gab es erstmal einen heissen Punsch. Bisschen Klönschnack und weiter zur nächsten Bude. Am Getränkeschild und an der Aufmachung hat man schon erkannt, das wir hier beim gleichen Chef gelandet sind. Das machte aber nichts, denn diesmal wollten wir Wurst und Pommes. Und bei beidem kann man nicht sagen, das wir etwas auszusetzen hatten.

Gewürze in Lübeck auf dem Weihnachtsmarkt
Gewürze in Lübeck auf dem Weihnachtsmarkt

Nun endgültig kurz vorm Platzen, haben wir uns noch durch die Gänge gequetscht und sind an einem Stand angekommen, den wir schon beim letzten Besuch an der gleichen Stelle gefunden hatten.

 

Ein riesengroßer Tee- und Gewürzstand. Die Auswahl ist wirklich beeindruckend, das muss man wirklich so sagen. So gut wie jeden Tee und fast jedes Gewürz kann man hier in kleinen Dosen "beschnuppern" und so zumindest vom Geruch her entscheiden, ob es einem zusagt.

Ein paar ausgefallene Sachen kann man sogar probieren. Wie zum Beispiel die Curry-Nüsse. Lecker! Oder ein komisches Getränk aus Kurkuma und anderen Gewürzen - Goldene Milch - Bääh.

Soll wohl der neue Powerdrink sein um sein Immunsystem zu stärken. So wie es immer wieder neue Superfrüchte usw. gibt. Kann man, muss man aber nicht!

 

Ein Blick auf die Uhr hat uns dann gesagt, das es bald Zeit wäre, den Rückweg anzutreten. Wir haben zwar einige Weihnachtsmärkte in Lübeck diesmal nicht gesehen, aber das hat uns nicht so viel ausgemacht, da wir sie vor zwei Jahren schon besucht hatten. Jetzt sollten nur noch schnell ein paar gebrannte Mandeln und Sonnenblumenkerne geholt werden und Kai brauchte noch zum Abschluss seine holländischen Poffertjes.

Lübeck ist übrigens auch bekannt für Marzipan.

Niederegger Marzipan aus Lübeck findet ihr HIER

Fazit:

In Lübeck gibt es wirklich alles, was das Weihnachtsmarkt-Herz begehrt. Natürlich wiederholt sich auch hier vieles immer wieder, aber die Auswahl ist schon wirklich groß. Also...

Absolut und uneingeschränkt empfehlenswerter Weihnachtsmarkt. Traditionell schön, über viele Seitenstrassen und Plätze verteilt mit unzähligen Buden und Ständen. Man hat das Gefühl, es wurde mit viel Herz geschmückt und dekoriert. Überall duftet es nach Weihnachten (oder Essen) und man hört immer wieder angenehme Weihnachtsmusik.

 

Die Preise sind natürlich typisch für einen Weihnachtsmarkt. Vieles ist leider sehr überteuert. Aber das ist überall so und das weiss man auch vorher. Wer deswegen nicht zum Weihnachtsmarkt geht, der verpasst dann wohl auch Lübeck...

Bist Du auch schon mal in Lübeck gewesen und kannst noch andere Ecken empfehlen? Oder willst Du uns fürs nächste Jahr mal einen Weihnachtsmarkt nennen, den wir unbedingt besuchen müssen?

 

Dann her mit Deiner Meinung und schreib uns unter den Artikel.

Teilen geht natürlich genauso... Bis dahin...


René


Das könnte dich auch interessieren:

NOTP Night of the Proms Highlights Hamburg Barcleycard Arena 2018
Night of the Proms 2018 - Highlights
Spoettrup Spöttrup Dänemark Strand Fjord Urlaub Ferien Haus Ferienhaus Familie
Urlaub in Dänemark - Spöttrup
Fehmarn
Fehmarn - Wohnwagen Kurztrip 2018
Hessen Wohnwagen Trip Kurztrip Wochenende Caravantour
Nach Thüringen kommt Hessen


Hier den Beitrag teilen und kommentieren: